AI Use Cases in der virtuellen Ausstellung zu den AI Innovation Days

Wie funktioniert eine virtuelle Ausstellung?

Wir vereinen das Beste aus zwei Welten: die physische Veranstaltung der AI Innovation Days und eine online-Teilnahmemöglichkeit. Ein besonderes Highlight bildet eine virtuelle Ausstellung, die die Teilnehmer einlädt, mehr über erfolgreiche AI-Use-Cases zu erfahren. So können sich Interessenten bequem und unkompliziert vom eigenen Rechner aus beteiligen, mit Ausstellern austauschen und vernetzen.

Branchenoffen präsentieren Anbieter und Anwender von KI-Lösungen in der Ausstellung ihre Use Cases aus der Praxis. Das virtuelle Format bietet dabei eine flexible und einfache Möglichkeit, die »Ausstellungsstücke«, deren Spektrum von Software-Demonstrationen über Exponate bis hin zu konkreten Anwendungen reicht, zu erleben. Die Aussteller verdeutlichen dafür durch inhaltliche Beschreibungen, kurze Videos, Grafiken, Bilderstrecken oder Animationen das jeweils vorgestellte Thema.

Die Teilnehmer haben an den Veranstaltungstagen während mehrmaliger Slots die Möglichkeit, individuell durch die virtuelle Ausstellung zu navigieren, sich flexibel Informationen ihrer Wahl abzurufen und mit den Ausstellern über einen Chat ins Gespräch zu kommen.

Die Use Cases der Ausstellung

  • »CBR Secretary– Automatisierte Formular-Auswertung«
    AI4BD Deutschland GmbH
  • »Intelligente Windkraftanlagen mit Predictive Maintenance?«
    doubleSlash Net-Business GmbH
  • »KI, die Texte versteht und verarbeitet«
    ExB Labs GmbH
  • »Produktionseinsatz von KI in der Metall- und Glasindustrie«
    Fioscope GmbH
  • »KI-basierte Schadensanalyse an einem Elektroantrieb«
    Fraunhofer IIS/EAS
  • »KI-Basierte Funksystem-Analyse«
    Fraunhofer IIS/EAS

  • »Optische Aktivitätserkennung mittels Vision-System-on-Chip«
    Fraunhofer IIS/EAS
  • »KI in der Optimierung von 3D Bildgebungsverfahren«
    Fraunhofer IKTS
  • »Game of Drones: An itelligence Innovation Story«
    itelligence AG
  • »Wie kann der deutsche Mittelstand von KI-Tools profitieren?«
    Kontron AIS GmbH
  • »Intelligente Produktion und QS direkt im Werkzeug«
    NETZSCH-Gerätebau GmbH
  • »Zuverlässigkeit von KI-Methoden für kritische Entscheidungen«
    QuoData GmbH
  • »Computer Vision für die Qualitätsprüfung - so funktioniert es«
    Robotron Datenbank-Software GmbH
  • »Secure Multi-Stakeholder Machine Learning«
    SCONTAIN UG
  • »Hightech für Startups - der AI Edge Baukasten von Sensry«
    Sensry GmbH
  • »RBCM – Radar-based Crowd Management«
    Smart Systems Hub GmbH / Infineon
  • »Detact®: Künstliche Intelligenz für Prozessketten«
    Symate GmbH
  • »Exportmärkte mit Hilfe Künstlicher Intelligenz erschließen«
    Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH
  • »Mit Machine Learning Wahrnehmungen von Unternehmen bewerten«
    TIQ Solutions GmbH
  • »Intelligente Versorgung medizinischer Einrichtungen mit Schutzausrüstung«
    VIPRO GmbH

Ihre Ansprechpartnerin

Nadja Steinert

Contact Press / Media

Nadja Steinert

Marketing

Fraunhofer IIS, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS
Zeunerstraße 38
01069 Dresden

Telefon +49 351 4640-707

© Grafik AI Innovation Days: kras99 / Fotolia.com