Medien & Presse

Pressemitteilungen 2017

16.8.2017: Zuverlässige More-than-Moore-Komponenten aus dem Baukasten

Charakterisierung der Zuverlässigkeit von ICs
© Foto Fraunhofer IIS/EAS, Katharina Knaut

Im europäischen Projekt ADMONT entwickeln Partner aus Industrie und Forschung im Raum Dresden einzigartige Produktionslinien für »More-than-Moore«-Elektronik. Die Arbeiten der Forscher vom Fraunhofer IIS/EAS sorgen dabei dafür, dass die entstehenden Mikrochips über die notwendige Qualität verfügen. Zur Projekthalbzeit haben sie bereits erste Modelle für Simulationen entwickelt, die schon im Entwurfsprozess das zukünftige Verhalten dieser Bauteile realistisch abbilden.e.

 

zur Pressemitteilung

8.8.2017: Sächsischer Auftakt für die »Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland«

FMD-Auftakt in Sachsen
© Foto Fraunhofer IPMS

Die elf Institute des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik und zwei Institute der Leibniz-Gemeinschaft werden mit Investitionen in Höhe von 350 Millionen Euro in ihre Forschungsausstattung neuartige Angebote schaffen und ihr Technologie-Know-how in der »Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland« stärker vernetzen und standortübergreifend aus einer Hand anbieten. 100,8 Millionen Euro des Zukunftsprogramms gehen an die vier in Sachsen beteiligten Fraunhofer-Institute.

 

zur Pressemitteilung

22.5.2017: Mikrochip-Alterung per Knopfdruck vorhersagen

Das Wissen über Alterungsvorgänge in elektronischen Komponenten ist für viele Einsatzgebiete integrierter Schaltungen (ICs) entscheidend. Mit der zunehmenden Miniaturisierung von Mikrochips und neuen Fertigungstechnologien wird diese Aufgabe allerdings zu einer besonders großen Herausforderung. Forscher des Fraunhofer IIS/EAS haben deshalb speziell für diese Einsatzgebiete effiziente mathematische Modelle zur Vorhersage der Alterung von Transistoren entwickelt. Mit ihnen erhalten Elektronikdesigner weltweit erstmals die Möglichkeit, wirklichkeitsgetreue Simulationen durchzuführen und damit das Verhalten von Schaltungen auf Jahre im Voraus exakt zu prognostizieren. Sie können dabei nicht nur Standardmodelle für die wichtigsten Effekte nutzen, die die Lebensdauer der Bauteile beeinflussen. Um langlebige Mikrochips zu entwickeln, werden zusätzlich auch komplexere Abhängigkeiten berücksichtigt.

 

zur Pressemitteilung

10.4.2017: Startschuss für die »Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland«

© Foto Fraunhofer Mikroelektronik / A. Grützner

Um die Position der europäischen Halbleiter- und Elektronikindustrie im globalen Wettbewerb zu stärken, haben elf Institute des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik gemeinsam mit zwei Instituten der Leibniz-Gemeinschaft ein Konzept für eine standortübergreifende Forschungsfabrik für Mikro- und Nanoelektronik erarbeitet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die dazu nötigen Investitionen. Die Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka übergab am 6. April 2017 die Bewilligungsbescheide – 280 Millionen Euro für Fraunhofer und 70 Millionen Euro für Leibniz.

 

zur Pressemitteilung

RSS-Feed

Bleiben Sie aktuell informiert und abonnieren Sie den RSS Newsfeed mit unseren Pressemitteilungen.

Social Media

Folgen Sie uns auch auf diesen Kanälen
 

    LinkedIn      

   

    Xing

 

    Facebook