Medien & Presse

Aktuelles vom Fraunhofer IIS/EAS

 

Pressemitteilungen

Hier finden Sie eine Übersicht der Pressemitteilungen aus dem aktuellen Jahr.

 

Meldungen aus dem vergangenen Jahr finden Sie in unserem Archiv.

RSS-Newsfeed

EAS-RSS-Feed    Bleiben Sie immer aktuell informiert     und abonnieren Sie den Newsfeed mit unseren Pressemitteilungen.

Unser Newsletter

Erfahren Sie vierteljährlich mehr über aktuelle Entwicklungen, Forschungsprojekte und Veranstaltungen des Fraunhofer IIS/EAS.

Informationsmaterial

Jahresbericht

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS im Profil mit zahlreichen Daten und Fakten sowie herausragenden Projekten eines Jahres im Überblick.

 

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

In der Datenbank »Fraunhofer-Publica« finden Sie unter anderem Aufsätze, Konferenzbeiträge und Tagungsbände, die aus der Forschungstätigkeit aller Fraunhofer-Institute resultieren.

Aktuelle Pressemitteilungen

 

14.4.2021: Hochtechnologie für den Mittelstand

Gemeinsam mit Globalfoundries Dresden hat ein Verbund aus Fraunhofer-Instituten in Sachsen eine Sensor-Plattform entwickelt, mit der individuell konfigurierbare IoT- und Edge-Computing-Lösungen geschaffen werden können. Damit haben nun erstmals auch kleinere und mittelständische Anbieter die Möglichkeit, kostengünstig besonders leistungsfähige, energieeffiziente und hochintegrierte Systeme zu produzieren.  

 

17.3.2021: Die Elektronik-Zuverlässigkeit im Blick

Durch das Reduzieren von Fehlerraten die Lebensdauer elektronischer Komponenten deutlich erhöhen: Dieses Ziel verfolgt die europäische Forschungsinitiative Intelligent Reliability 4.0 (iRel40). Das Fraunhofer IIS/EAS in Dresden entwickelt hierfür Simulationen, mit denen Elektronikdesign-Teams zukünftig effizient potenzielle Zuverlässigkeitsprobleme von Halbleitern und Systemen bewerten können – und das bereits vor ihrer Fertigung.

 

20.10.2020: Dezentrales Monitoring von Covid-19-Patienten

Das Fraunhofer Clusterprojekt M³Infekt zielt darauf ab, ein Monitoringsystem zu entwickeln, das ein schnelles Eingreifen bei plötzlichen Zustandsverschlechterungen ermöglicht. Das System soll modular, multimodal und mobil sein und kann zum Beispiel bei der Behandlung von Covid-19-Patienten eingesetzt werden.