Geschäftsfelder

Geschäftsfeld Verteilte Analyse- & Regelsysteme

Adaptive Systeme werden zukünftig den Menschen immer öfter bei der Lösung komplexer Aufgaben unterstützen. Darüber hinaus helfen sie, Fehler zu vermeiden und Ressourcen besonders effizient einzusetzen. Notwendige Grundlage hierfür ist die gezielte Nutzung von Sensordaten, die durch die Systeme zumeist in großem Umfang gesammelt werden.

Wir entwickeln Lösungen, mit denen diese vielfältigen Datenmengen besonders effizient und selbstlernend verarbeitet sowie interpretiert werden können. Daraus abgeleitet ergeben sich optimale Strategien für die Steuerung von Systemen.

Unser Ansatz beruht auf der Integration von Expertenwissen, multiphysikalischer Modellbildung und modernsten Verfahren der datenbasierten Systemanalyse und des maschinellen Lernens.

Die Ergebnisse unserer Arbeit finden in weiten Feldern der Industrie Anwendung − vom Qualitätsmanagement industrieller Prozesse über lernende Systeme für Condition Monitoring und prädiktive Wartung sowie das messdatenbasierte Management von Funknetzwerken bis hin zur Optimierung von Energiesystemen in Gebäuden und Produktionsanlagen.

 

Industrielle Datenanalyse

Die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung von Produktionsprozessen im Umfeld von Industrie 4.0 führt zu zahlreichen Herausforderungen, die innovative Konzepte erfordern. Hierbei steht insbesondere die automatische Datenanalyse von Mess- und Prozessdaten zur intelligenten Zustandsüberwachung sowie Qualitätssicherung im Fokus. Profitieren auch Sie von unseren innovativen Analysealgorithmen und fundierten Praxiskenntnissen.

 

Funkvernetzte Automation

Im industriellen Umfeld werden Funksysteme insbesondere für die Vernetzung beweglicher oder weit entfernter Anlagenteile sowie mobiler Systeme eingesetzt. Dabei gilt es jedoch zahlreiche Einflussgrößen und Herausforderungen, wie benachbarte Funksysteme,  Ausbreitungsbedingungen oder Fehlkonfigurationen zu berücksichtigen. Um ihnen zu begegnen ermöglichen innovative Algorithmen und Verfahren gezielte Zustands- und Störungsanalysen.

 

Energiemanagement

Bei der Gebäudesteuerung sind der optimale Betrieb vorhandener Anlagentechnik sowie deren Automation für die Effizienz von zentraler Bedeutung und variieren je nach Gebäudeart. So bedarf der Entwurf kundenindividueller Regelungsstrategien zuverlässiger Vorhersagemodelle, die die Energieverbräuche ganzheitlich betrachten und dabei alle vorhersagbaren Einflussgrößen innerhalb und außerhalb eines Bauwerks berücksichtigen.

Aus unserer Forschungsarbeit

Sonorion

Integrierte Sensorik-Lösungen spielen in der Automatisierungstechnik eine Schlüsselrolle. Im Projekt werden besonders breitbandige Sensortechnik, adaptive Mikroelektronik und selbstlernende Auswertealgorithmen kombiniert, um in der automatischen Zustandsüberwachung neue Wege zu beschreiten.

VERITAS

Die Digitalisierung und wachsende Flexibilität in der Produktion versprechen Effizienzgewinne und Produktivitätszuwächse. Das automatische Zusammenspiel zwischen Maschinen ist dabei besonders wichtig. VERITAS erforscht Lösungen, um diese Systeme einfach und ausfallsicher zu entwickeln.

SunRISE

Das Internet der Dinge basiert darauf, dass alle Geräte miteinander vernetzt sind. Das bietet klare Vorteile, erhöht aber auch das Risiko für Datendiebstahl. Das Projekt SunRISE zielt darauf ab, eine umfassende Datensicherheitslösung für Knoten innerhalb des Internets der Dinge zu schaffen.

ACME 4.0

Im Projekt wird eine hochintegrierte, leicht zu bedienende, variabel einsetzbare, kostengünstige und energieautarke Plattform zum akustischen Monitoring entwickelt. Ziel ist es, Luftschall und Ultraschall für vielschichtige Aufgaben zu nutzen.

 

ARCHE

Für das Management dezentraler Energiesysteme in Gebäuden stellen unterschiedliche Energieträger sowie Verfahren der Energiewandlung und -speicherung eine große Herausforderung dar. ARCHE vereinfacht die Planung und den Einsatz selbstoptimierender Reglerarchitekturen für diese Systeme.

BIMLIFE

Das Projekt zielt auf die Entwicklung einer BIM-basierten digitalen Plattform für das energieeffiziente Management von Gebäuden. Dafür werden hochentwickelte Datenanalyse- und Simulationsverfahren eingesetzt sowie zur Betriebsoptimierung das Konzept des digitalen Zwillings genutzt.