Anwendungsfeld Mobilität

EAS-CoSiMa: Kopplung von FMUs durch Master-Algorithmen

Mit der Schaffung des Functional-Mockup-Interfaces (FMI) und der Unterstützung des Exports sowie Imports von Functional-Mockup-Units (FMUs) durch immer mehr Tools nimmt der Modellaustausch zu. FMUs für Co-Simulation stellen Modelle einschließlich zugehöriger Simulationsalgorithmen zur Verfügung. Für die Kopplung solcher FMUs sind spezielle Master-Algorithmen notwendig. Diese steuern das Zusammenspiel der einzelnen Units so, dass eine gültige Lösung des Gesamtproblems errechnet wird. Dabei gilt es die einzelnen am Problem beteiligten FMUs aufzurufen und den Austausch von Werten (Koppelgrößen) zwischen ihnen durchzuführen.

Unser Software-Tool »EAS-CoSiMa« bietet eine Vielzahl solcher Master-Algorithmen an und erlaubt ihre komfortable Anwendung bei der Co-Simulation. Damit bleiben Sie flexibel und behalten die volle Kontrolle über Ihre Co-Simulation.

Features von EAS-CoSiMa

  • Unterstützung der FMI-Versionen 1.0 und 2.0 für Co-Simulation
  • 5 Masteralgorithmen zur Berechnung von Zyklen
    • Gauß-Jacobi mit einer Iteration
    • Gauß-Jacobi iterierend
    • Gauß-Seidel mit einer Iteration
    • Gauß-Seidel iterierend
    • Newton
  • 4 Algorithmen zur Schrittweitensteuerung
    • Konstante Schrittweite
    • Variable Kommunikationsschrittweite durch
      • Richardson-Extrapolation
      • Lineare Extrapolation
      • Kombination aus Richardson- und linearer Extrapolation
  • Steuerung der Simulation durch speziell entwickeltes Konfigurationsfile
  • Automatische Berechnung gültiger Startwerte
  • Automatische Erkennung von Zyklen
  • Nutzerfreundliche GUI zur
    • komfortablen Beschreibung des Co-Simulationsproblems
    • Ausführung von EAS – CoSiMa
    • Anzeige und Auswertung der Ergebnisse