Projekt eeEmbedded

Projekt eeEmbedded

Projekt eeEmbedded

Das Ziel von eeEmbedded ist es, für ein Gebäude zuverlässig eine Energieanalyse und eine Aussage zur Amortisation von Investitionskosten zu erhalten. Dafür entwickeln die beteiligten Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf der Basis einer Gebäudedaten-Modellierung ein „Virtual Lab“, das den Lebenszyklus eines Hauses berücksichtigt. Dabei werden sowohl planungs- und ausführungs- als auch nutzungsrelevante Daten einbezogen. Das Virtual Lab ist eine übergreifende Entwicklungs- und Simulationsplattform, mit der energieeffiziente Gebäude und ihre optimale energetische Einbettung in Bezug auf umgebende Gebäude und Energiesysteme entworfen werden können. So kann die Effizienz eines Gebäudes mit seinen technischen Systemen (Heizung, Kühlung, Lüftung und Steuerung) vorhergesagt werden – und zwar nicht nur als Gesamtbau, sondern auch für einzelne Teilbereiche.

Ein neuartiges Controlling und Monitoring-System unterstützt dabei den komplexen virtuellen Entwurf eines Gebäudes mit seiner Vielzahl an unterschiedlichen Domänen. Diese ganzheitliche Methodik soll die verschiedenen Entwicklungsschritte im Designprozess steuern und kontrollieren. Dabei sind von Beginn an Energiesimulationen möglich, um frühzeitig Optimierungen durchzuführen. Die Marktreife der Entwurfs- und Simulationsplattform wird an zwei Pilotprojekten getestet.

 

Projektstatus: abgeschlossen

EU

eeEmbedded steht für Collaborative Holistic Design Laboratory and Methodology for Energy-Efficient Embedded Buildings". Das Projekt wurde durch die Europäische Union innerhalb des siebten Rahmenprogramms für Forschung und technologische Entwicklung gefördert. Das Projektteam bestand aus Softwareanbietern für Architekten, Ingenieure und die Bauindustrie, auf Energieeffizienz spezialisierte Bau- und Planungsunternehmen sowie zwei wissenschaftlichen Organisationen.