Projekt MoNeQua

Die sichere und vertrauliche Kommunikation über große Entfernungen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die weitere Digitalisierung in Industrie, Bankwesen, öffentlicher Infrastruktur und staatlichen Einrichtungen. Das immer größer werdende Aufkommen an sensiblen Daten macht es unabdingbar, verlässliche und geschützte Wege für den Informationsaustausch verfügbar zu haben.
Die Quantenkommunikation wird ein wichtiger Schritt in diese Richtung sein. Sie ermöglicht durch den sicheren Austausch eines beliebig langen Schlüssels zwischen Sender und Empfänger eine Kommunikationsübertragung, die aufgrund fundamentaler physikalischer Prinzipien nicht gebrochen werden kann. Die Technologie kann dabei helfen, den Datenaustausch zwischen Partnern zu sichern, wenn hohe Datenschutz- oder Geheimhaltungsanforderungen bestehen.

Projektziele

Das Projekt MoNeQua soll ein Applikationszentrum »Design skalierbarer Elektroniksysteme für die Quantenkommunikation« in Sachsen begründen. Aufgabe dieser Einrichtung soll es sein, Quantenkommunikationssysteme als flexible Experimentierumgebung und als Testumgebung für die nanoelektronische Schaltungsentwicklung bereitzustellen. Dabei wird für die Signalübertragung eine schrittweise Erweiterung der Entfernungen vorgesehen – vom lokalen und städtischen Umfeld im Freistaat Sachsen bis perspektivisch in die benachbarten Bundesländer Bayern und Thüringen.

Lösungsansatz

Die Weiterentwicklung von Systemen zur Quantenkommunikation fokussiert insbesondere auf optische Komponenten. Gleichermaßen bietet die Ausschöpfung des Potentials modernster nanoelektronischer Technologien die Möglichkeit, die Systeme wesentlich leistungsfähiger zu gestalten, zu miniaturisieren und flexibel auszulegen. Systeme für den Quanten-Schlüsselaustausch sind heterogen aufgebaut und bestehen aus optischen Komponenten, optoelektronischen Wandlern und elektronischen Baugruppen. Wir tragen mit unserer Forschung zur Quantenkommunikation insbesondere zur Entwicklung der notwendigen nanoelektronischen Komponenten bei. Dabei steht höchste Leistungsfähigkeit, ihr modularer und universeller Einsatz sowie die Miniaturisierung dieser Systeme im Fokus.

Die Arbeiten greifen dabei auch Ergebnisse der BMBF-Forschungsinitiative QuNET auf Bundesebene auf, die ein Pilotnetz zur Quantenkommunikation in Deutschland aufbauen will.

EFRE Sachsen 1

Das Projekt wird von der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

Die Maßnahme wurde mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.