Funkvernetzte Automation

Für den Datenaustausch zwischen automatisierten Anlagen in der Industrie oder bei Gebäuden bieten Funktechnologien entscheidende Vorteile gegenüber drahtgebundenen Lösungen. Durch den Wegfall der Verkabelung können Funkknoten flexibel und kostengünstig positioniert werden. Das ermöglicht ein breiteres Anwendungsfeld. So werden drahtlose Systeme u. a. zur datentechnischen Anbindung von beweglichen oder weit entfernten Anlagenteilen oder Maschinen genutzt. Darüber hinaus können bestehende Automatisierungssysteme durch Funk mit zusätzlicher Sensorik und Aktorik kostengünstig nachgerüstet werden.

Automatisiertes Lager mit fahrerlosem Transportsystem
© Foto Moreno Soppelsa / Fotolia.com

Automatisiertes Lager mit fahrerlosem Transportsystem

Dabei können drahtlose Kommunikationslösungen ebenso die hohen Anforderungen an Zuverlässigkeit und Robustheit erfüllen wie kabelgebundene. Es müssen allerdings verschiedene Aspekte sowohl bei ihrer Planung und Integration als auch während ihres Betriebs berücksichtigt werden. Da die meisten Standardtechnologien, die im Industrieumfeld eingesetzt werden, im Funkbereich dieselben lizenzfreien Frequenzbänder nutzen, müssen solche Systeme aufeinander abgestimmt installiert sein, um sich nicht gegenseitig negativ zu beeinflussen. Im industriellen Umfeld kommen noch die für Funksysteme schwierigen Umgebungsbedingungen durch zahlreiche metallische Objekte hinzu, die eine Übertragung behindern können. Es ist also notwendig, tatsächliche oder potentielle Störquellen frühzeitig zu identifizieren und zu beheben.

Deshalb bietet das Fraunhofer IIS/EAS verschiedene Dienstleistungen an, um Unternehmen bei der Planung, dem sicheren Betrieb oder der Störungsanalyse für funkvernetzte Automatisierungslösungen zu unterstützen. Dabei beantworten wir folgende Fragen:

  • Welche Funkbedingungen herrschen im Umfeld der Anlage? Ist die Koexistenz mit räumlich benachbarten Funknetzen problematisch für das Übertragungsverhalten?
  • Wie zuverlässig arbeitet ein bereits installiertes Funksystem?
  • Wie robust ist das Funksystem? Reichen die Reserven für einen zuverlässigen Betrieb aus?
  • Treten Störungen über die Zeit im Funksystem auf? Und wenn ja, welche Ursachen gibt es dafür?