Zuverlässigkeits- und Lebensdauerprognose

Unsere Angebote

Wir bieten verschiedene Software-Werkzeuge an, mit denen die Auswirkungen von Fehlverhalten oder Alterung frühzeitig in die Entwurfsphase eines elektronischen Systems einbezogen werden können:

  • Tool HeatVision zur schnellen thermischen Chip-Analyse inklusive einer nahtlosen Ankopplung an die elektrische Schaltungssimulation
  • Analysewerkzeug für potentielle Gefährdungen durch Elektromigration und zur sicheren Auslegung von Leiterbahnen und Verbindungen (Add-on-Tool für Cadence, für andere Designsysteme anpassbar)
  • Analoger Fehlersimulator zur Ermittlung der Auswirkung von parametrischen und Haftfehlern (Stand-Alone Software, arbeitet mit verschiedenen Netzwerksimulatoren zusammen)

Einfluss von Betriebsbedingungen auf die Lebensdauer von Bauelementen

Einfluss von Betriebsbedingungen auf die Lebensdauer von Bauelementen

Außerdem unterstützen wir unsere Kunden mit folgenden Dienstleistungen:

  • Erstellung von Alterungsmodellen für gemessene Degradationseffekte und Abbildung in Simulationsmodelle
  • Integration von Alterungsmodellen in vorhandene Entwurfswerkzeuge und Designflows
  • Modellierung von statistischen Zusammenhängen über mehrere Hierarchieebenen
  • Bewertung von Selbsttest- und Fehlertoleranz-Maßnahmen
  • Fehlerdiagnose, -lokalisierung und -modellierung

Referenzen

Wir haben unser Know-how unter anderem in folgenden Forschungsprojekten erarbeitet:

  • RESIST: Die Partner entwickeln Entwurfsprozesse für Mikrochips und Systeme, mit denen sich die hohen Anforderungen an Qualität sowie Zuverlässigkeit für Nanoelektronik in Automobil- und Flugzeugbau noch besser erfüllen lassen.
  • MoRV: Im Rahmen von MoRV soll eine Software entwickelt werden, die schon im Entwurf von ICs sicherstellt, dass spezifizierte Kenngrößen während ihrer Lebensdauer nicht verletzt werden.
  • RELY (abgeschlossenes Projekt): Ziel ist es, die Qualität, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit moderner Mikroelektroniksysteme durch eine auf Zuverlässigkeit ausgerichtete Entwurfsmethodik zu erhöhen
  • Therminator (abgeschlossenes Projekt): Die Projektpartner haben Entwurfsvorschriften für Bauteile, die unter schwierigen Temperaturbedingungen funktionieren müssen, erarbeitet