Forschungsthemen

Funktionale Sicherheit

Tools zur Systementwicklung und Verifikation
© Jürgen Lösel

Tools zur Systementwicklung und Verifikation

Neue Anwendungsgebiete für Elektronik erfordern nicht nur eine höhere Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz, sondern verlangen auch eine bessere Zuverlässigkeit und Robustheit der einzelnen Komponenten. Mit der zunehmenden Komplexität, insbesondere bei programmierbaren Systemen, steigt jedoch auch die Vielfalt an Fehlerquellen. Dadurch sind Entwickler gezwungen, die funktionale Sicherheit ihres Entwurfs über verschiedene Abstraktionsebenen zu verifizieren und Anforderungen gemäß Normen wie IEC EN 61508 oder ISO 26262 umzusetzen.

Vor dem Hintergrund unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Systementwicklung und -verifikation bieten wir Ihnen Tools und Dienstleistungen zur übergreifenden Absicherung Ihres Entwurfs. Unsere praxiserprobten Methoden ermöglichen Ihnen eine enge Verzahnung hoher technischer Anforderungen mit Ihrem Design- und Verifikationsprozess.

Unsere Leistungen

Wir beraten und unterstützen Sie im Rahmen von Forschungs- und Industrieprojekten bei der Optimierung Ihrer Entwurfsabläufe im Hinblick auf funktionale Sicherheit und bei der Verifikation Ihrer Designs:

  • Systemmodellierung nach Kundenspezifikation
  • Bereitstellung und Entwicklung von Modellbibliotheken
  • Fehlermodellierung und -injektion
  • Verifikation auf RTL und Systemlevel basierend auf aktuellen Methoden wie UVM-SystemC
  • Entwicklung kundenspezifischer Designflows und Interfaces
  • Consulting im Bereich Systementwicklung und -verifikation
  • Schulungen in SystemC / SystemC AMS 
 

 

§  Verifikation auf RTL und Systemlevel mittels neuster Methoden wie z.B. UVM

§  Entwicklung kundenspezifischer Designflows und Interfaces

Ihr Mehrwert

Durch unser Expertenwissen in der Systementwicklung und -verifikation ermöglichen wir Ihnen die durchgängige Absicherung komplexer Systeme und bieten Ihnen folgende Vorteile:

Hardware-in-the-Loop mit SystemC

Hardware-in-the-Loop mit SystemC

  • Enge Verzahnung von ESL-Modellierung, Fehlerinjektion und HiL-Simulation
  • Übergreifendes Anforderungsmanagement und -nachverfolgung
  • Integrierte Verifikation funktionaler Sicherheitsanforderungen
  • Kürzere Turn-Around-Time bei der Systementwicklung
  • Absicherung von Systemen gemäß Qualifizierungsvorgaben

Referenzen und weitere Informationen

Industriereferenz

Elmos Semiconductor

Verringerung des Verifikationsaufwands für aktuelle und zukünftige IC-Design-Projekte

Industriereferenz

Verifikationsarbeiten

Optimierung eines Design- und Verifikationsworkflows

Referenzprojekt

VeTeSS

Im Projekt wurden neue Prozesse erarbeitet, mit denen Sicherheitssysteme in Kraftfahrzeugen konform zur ISO-Norm 26262 entwickelt werden können.

Referenzprojekt

Verdi

Für heutige Entwicklungsmethoden stellt die Analog-Digital-Barriere eine hohe Hürde zur Überprüfung der Funktion eines kompletten Systems dar. VERDI hat einen zukunftsweisenden Entwurfsprozess erarbeitet, der dieses Problem löst.

Referenzprojekt

ResCar

Im Projekt wurde ein Verfahren entwickelt, mit dem die Zuverlässigkeit von elektronischen Fahrzeugkomponenten bereits bei ihrem Entwurf berücksichtigt wird.